Ist Ihnen das in der letzten Zeit auf aufgefallen?

Immer mehr Webseiten, die man ansurft setzen auf ein Popup, das erstmal möchte, dass Sie die Facebookseite des Seitenbetreibers liken. Mir passiert das in letzter Zeit immer häufiger und ich kann und will es es weder nachvollziehen oder für uns oder unsere Kunden einsetzen.

Natürlich können Sie und alle anderen Besucher der Webseite auch das kleine, manchmal gut versteckte Kreuzchen klicken und das Popup ausblenden… aber erstmal ist es da und nötigt ganz unverholen zu dem Like.

Sie betreiben selbst eine Website und eine Facebookseite für Ihr Unternehmen? Das macht, wie wir schon desöfteren äußerten, durchaus Sinn.

Sie haben vielleicht auch schon darüber nachgedacht, diese Lösung mit dem Popup zu integrieren?

Kein Problem, bauen wir auch ein. ABER: Halten Sie kurz inne und denken Sie nach.

Wollen Sie die Besucher Ihrer Website, die ganz sicher nicht auf der Suche nach einem solchen Popup sind, wirklich verschrecken … ja vielleicht sogar sofort wieder vergraulen? Freuen Sie sich, dass der Besucher auf Ihre Seite gekommen ist, um Ihre Informationen zu erhalten. Ein an der Seite platziertes Social Widget ist kein Problem, denn empfindet der Besucher Ihre Webseite als empfehlenswert und will er mit Ihnen in Verbindung bleiben, klickt er auch dort auf das Like.

Aber erstmal war und wollte er auf Ihre Website und nicht von irgendwelchen unverhohlenen Nötigungen genervt werden… Sie begrüßen Ihre Gäste und Kunden ja auch nicht am Eingang mit einem „So nun kommen Sie mal hier rüber und kaufen das hier, abonnieren Sie dies hier und machen dann noch das hier… bevor Sie zu uns reinkommen.“